logo pg unter der homburg

Wegen den aktuellen Situation wurde der ökumenische Kreuzweg dieses Jahr in Weyersfeld mal anders gebetet.

Alleine, zu zweit oder als Familie konnte man den Weg von der Kirche entlang der 9 Stationen bis zum Friedhof gehen. Die Wegstrecke war eben und nicht zu lang, dafür aber mit vielen Texten, Gebeten und Impulsen angereichert. Die Begleithefte dazu lagen in der Kirche aus, so dass jeder sich dort zu Beginn eines nehmen konnte.

Bei dem schönen Wetter war der Weg ein schöner Spaziergang begleitet von der Leidensgeschichte Jesu. Die Bilder an den Stationen zeigten den Leidensweg dargestellt mit Ikonen-Bilder.

 

 

 

 

 

 

­