logo pg unter der homburg
Martinsandacht und Laternenumzug – „Er teilt den Mantel und das Brot und hilft dem Mann in seiner Not, so gut er helfen kann. Sankt Martin heißt der Mann.“ Teilen und helfen, das waren die Schwerpunkte in dieser kleinen Andacht, zu der uns die Kinder und das Team vom Kindergarten, zusammen mit Pfr. Thoma eingeladen haben. Teilen und helfen, dies ist auch die Botschaft der bekannten Martinsgeschichte, die uns die Karlson-Freunde wieder so eindrucksvoll ins Gedächtnis gerufen haben.

Endlich Herbst, es ist so weit.Groß und Klein steh´n schon bereit.Im Kindergarten werden sie erwartet,denn die Betthupferlwoche wird gestartet.Schnell es sich bequem gemacht,mit Kuscheltier, das mitgebracht. Schon wird es mucksmäuschenstill,weil jeder die Geschichte hören will.

Guter Gott, segne diese Gaben, damit wir sie genießen können, damit unser Leben und unsere Schöpfung genussvoll wird und bleibt.

Jubiläumsgottesdienst in der St. Radegundiskirche – 25 Jahre - ein viertel Jahrhundert, Atem holen, Atem geben. 25 Jahre hat die Kirchenschola Messfeiern, Festgottesdienste, Taufen, Kommuniongottesdienste, Hochzeiten und Beerdigungen mitgefeiert, mitgestaltet und mitbereichert, bedankte sich Pfr. Thoma. Ein schöner Anlass, einen Jubiläumsgottesdienst mit der Pfarrgemeinde zu feiern.

Schulanfangsgottesdienst der Grundschule Gössenheim – Pfr. Thoma und Pfr. Schweizer begrüßten die Schüler und Lehrer der benachbarten Grundschule zu einem kurzen Gottesdienst. Seid ihr alle frisch und munter, macht euch die Schule immer noch Spaß? Wenn das so ist, feiern wir heute gemeinsam ein Fest und zu einem schönen Fest gehören auch Geschenke. Die Geschenke, das sind die Wünsche der Schüler für das neue Schuljahr.

Andacht in der St. Radegundiskirche – Lieber Gott, behüte und beschütze unsere neuen Schulkinder und alle anderen Schulkinder auf der ganzen Welt, in der Schule, auf dem Schulweg und in der Pause.Mache sie durch den Unterricht reifer, klüger und froher. Wir denken auch an jene Kinder, die nicht zur Schule gehen können, die nur von Schule träumen.

Am Feiertag Maria Himmelfahrt haben wir mit Diakon Michael Bäuerlein einen Wortgottesdienst gefeiert. Am Ende segnete er die Kräuter, die die Frauen an den Tagen zuvor gesammelt haben und zu schönen Gestecken zusammen gebunden haben.

Heute feiern wir unsere Kirchenpatronin und unsere Gemeinde. Wir denken aber auch an alle Menschen, die auf dem Weg sind. Wenn es ein guter Weg ist, dann führt er zu dir Gott.

Kinderkirche im Pfarrheim – Dieser Frage möchte das Kinder-Kirchen-Team, zusammen mit den kleinen Besuchern, auf den Grund gehen. Dazu erinnern wir uns noch einmal an Ostern. Was ist denn da mit Jesus geschehen? Er ist auferstanden, hat sich aber noch öfter den Jüngern gezeigt. Aber an Christi Himmelfahrt ist Jesus zu seinem Vater in den Himmel gegangen und seine Freunde waren sehr traurig. Da hat er ihnen etwas versprochen. Was das wohl war, erzählen wir in unserer Kinderkirche.

Fronleichnam in Weyersfelfd – Am 22. Juni war für 18 Uhr der Gottesdienst und danach die Fronleichnams-Prozession geplant.Da es aber am Nachmittag schon regnete und weitere Regenschauer für den Abend gemeldet waren, wurde die Prozession kurzfristig abgesagt.

Jesus freut sich, wenn Menschen sich auf den Weg machen. Er ist dabei, wir sind nicht alleine. Heute ziehen wir mit ihm durch festlich geschmückte Straßen und viele Menschen die Gutes tun sind mit dabei, wie die Feuerwehr und Ortsvereine mit ihren Fahnenabordnungen, die Musikkapelle, der Gemeinderat.

25 Jahre konnten wir ihren Blumenschmuck in unserer Kirche bewundern. 25 Jahre hat sie mitgeholfen, dass unser Kirchen- und Altarraum, auch zu besonderen Anlässen, festlich dekoriert war. Nun muss Thekla Feser aus gesundheitlichen Gründen kürzertreten und dieses Ehrenamt, zu ihrem Bedauern, aufgeben.

­