logo pg unter der homburg
Dieser Gottesdienst, mit euren Familien und inmitten der Pfarrfamilie, ist schon ein kleiner Vorgeschmack auf das Fest der Erstkommunion, erklärte Pfr. Thoma. Der Regenbogen mit seinen bunten Farben, der uns heute durch diesen Gottesdienst begleitet, ist ein Zeichen der Hoffnung und Zuversicht.

Mit dem Lied „Unser Leben sei ein Fest“ wurden wir auf diesen Sonntag eingestimmt, denn was wäre ein Fest ohne Musik. Pfr. Thoma begrüßte Pastoralreferent Thorsten Kapperer und die Jugendband der Pfarreiengemeinschaft, die gemeinsam diese Messe mit schwungvollen Liedern und gekonnten Soloeinlagen musikalisch gestalteten.

Ministrantenausflug in den Schnee am 03.02.2019Zu unserem Ministrantenausflug am frühen Sonntagmorgen fuhren 7 Ministranten aus Sachsenheim mit ihren Betreuern zum Rodeln und Skifahren.Ziel war die Wasserkuppe in der Rhön.

Andacht zum Hl. Blasius – Die Vorschulkinder des Kindergartens gestalteten, gemeinsam mit Pfarrer Thoma, eine Andacht zum Hl. Blasius und haben alle Kinder und Erwachsenen dazu eingeladen. Wer war denn der Hl. Blasius und was bedeutet der „Blasiussegen“ für uns? Die Karlson-Freunde haben uns wieder einmal diese Fragen in einem Rollenspiel sehr anschaulich beantwortet.

Gedenkgottesdienst für die Verstorbenen 2018 der PG – Durch viele Türen sind wir gegangen im vergangenen Jahr - Sie waren Eingänge und Ausgänge, Zugänge und Übergänge.Mit diesem Thema feierten die Gläubigen der gesamten Pfarreiengemeinschaft "Unter der Homburg" diesmal in der Pfarrkirche St. Gertrud in Karsbach den gemeinsamen Gedenkgottesdienst für die im Jahr 2018 Verstorbenen. Eine offene Tür neben dem Seitenaltar und vor dem Taufbecken veranschaulichte das Leitthema des Gottesdienstes.Im Rahmen der Feier wurden mit dem Verlesen der Namen der Verstorbenen aus den einzelnen Orten an unsere Mitbürger gedacht und für jeden eine Kerze angezündet. Die Angehörigen konnten jeweils die Kerze an die Tür stellen.Die Kirchenschola trug zur musikalischen Gestaltung des Gottesdienstes bei. Nach dem Gedenkgottesdienst waren die Angehörigen zu einer Begegnung in den Saal des Karsbacher Gemeindehauses eingeladen.

14 ehrenamtliche Mitarbeiter der Pfarreiengemeinschaft trafen sich am Samstag auf der Benediktushöhe Retzbach, gemeinsam mit Pfr. Thoma und Pastoralreferent Thorsten Kapperer, zu einem kleinen „Atemholtag.“

Festgottesdienst mit Aussendung und Sternsingeraktion – „Christus Mansionem Benedicat – Christus segne dieses Haus, oder kurz 20*C+M+B*19.“ Diesen Segensspruch bringen wir Sternsinger am Dreikönigstag von Haus zu Haus. Im Festgottesdienst wurden wir „Majestäten und Hoheiten“ von Pfr. Thoma feierlich gesegnet und ausgesandt, um den Segen weiterzugeben. Wir sammeln auch wieder Spenden für Kinder in Not. Diesmal ist das Motto: Wir gehören zusammen, für Kinder mit Behinderung in Peru und weltweit.

Wir gehören zusammen - in Peru und weltweit – Auch in diesem Jahr zogen am Dreikönigstag in Karsbach die Sternsinger wieder von Tür zu Tür, um den Segen Gottes für das neue Jahr in die Wohnungen und Häuser zu bringen. Dabei sangen sie und sammelten Geld für Kinder in Not. "Segen bringen, Segen sein. Wir gehören zusammen - in Peru und weltweit!" heißt das Leitwort der 61. Aktion Dreikönigssingen. Mit ihrem Motto machen die Sternsinger gemeinsam mit den Trägern der Aktion - dem Kindermissionswerk " Die Sternsinger" und dem Bund der Deutschen Katholischen Jugend (BDKJ) - darauf aufmerksam, welche Schwierigkeiten Kinder mit Behinderung im Alltag haben, ganz besonders dann, wenn sie in Entwicklungs- oder Schwellenländern leben.

Sternsinger – Am Sonntag den 6.1.2019 in der 9 Uhr-Messe wurden die Sternsinger von Pfarrer Thoma in die Gemeinde hinaus ausgesendet.Eine Gruppe macht sich auf dem Weg nach Höllrich und zwei Gruppen laufen in Weyersfeld durch die Straßen und bringen den Gläubigen den Segen.

Die "moderne Weihnachtsgeschichte" – Das Karsbacher Familiengottesdienstteam und Diakon Erich Höfling zeigten dieses Jahr bei der Kinderkrippenfeier am Heiligabend mit neun Kindern aus unserer Gemeinde ein modernes Stück in 5 Szenen. Vorlage war diesmal eine "moderne Weihnachtsgeschichte".

Am hl. Abend zur Kinderkrippenfeier um 15.30 Uhr war unsere Kirche in Sachsenheim wieder voll besetzt. Michael Heiß und Karolin Herrmann begrüßten alle „Großen“ und „Kleinen“zur Feier der Geburt Jesu.Nachdem das Weihnachtsevangelium vorgelesen und das Kind in die Krippegelegt wurde spielten eine Gruppe von Sachsenheimer Kinder das Stück „Der kleine Tannenbaum“ vor:

Kinderkrippenfeier – Am hl. Abend um Uhr gab es in Weyersfeld in der Kirche eine Kinderkrippenfeier. Es wurde ein Krippenspiel aufgeführt, in dem sehr viele Kinder mit eingebunden werden konnten. Umrahmt mit ein paar Gebeten und ein paar Lieder war es eine kurzweilige Feier, die großen Anklang bei den Familien fand. Im Anschluss boten die Ministranten Glühwein, Punsch und Plätzchen und man konnte noch ein paar gute Gespräche führen.

­